Lichterkette am Rhein am 2. Juli 2016

Am 05.12.2015 erhielt Birgit Sommer in einer Vision den Impuls, eine Menschenkette entlang des Rheins zu bilden - von der Quelle bis zur Mündung. Die Menschen halten jeweils ein Licht in den Händen.

 

Es ist eine Meditation für Liebe, Frieden und die Erde in tiefer Dankbarkeit, Liebe und Verbundenheit. Bereits am 02.07.2016 findet die erste Umsetzung dieser Vision in Dormagen-Stürzelberg mit 89 Teilnehmern statt.

Die Veranstaltung widmet die Gruppe unserem wunderschönen Planeten Erde und dessen Heilung.

Nach der Begrüßung beginnt Dirk Sommer die Moderation gegen 21:00 Uhr am hochwassergeprägten Ufer des Rheins und stellt den Verein LICHTBEWUSSTLEBEN e.V. und auch die zugehörige Naturschutzgruppe vor. Die Stimmung unter den anwesenden Personen ist heiter und harmonisch, Vorfreude ist zu spüren. Liebevoll und offen werden alle Teilnehmer aufgenommen und willkommen geheißen. Dirk erklärt unseren Planeten Erde, ihre geistige und seelische Aufgabe und Bedeutung sowie die Verbindung der Menschen zu Mutter Erde. Seine berührenden Worte lassen eine besondere Atmosphäre entstehen.

Die Chorleiterin - Roswitha Buchheim - selbst Mitglied der Gruppe Erdheilung- bereichert diesen Abend mit einem lichtvollen Mantra. Liebevoll führt sie alle zum gemeinsamen Singen und damit zur Erhöhung des Bewusstseins jedes Einzelnen. Im Anschluss daran leitet Katrin Sporenberg einfühlsam eine Bewegungsmeditation ein, welche jedem Einzelnen über das Element Wasser eine innige Verbindung zu Mutter Erde ermöglicht. Die energetische Schwingung ist hoch – eine heilige Stimmung entsteht.

Jetzt werden die Kerzen angezündet und die Menschen bilden eine Kette entlang des Ufers. Nun führt Birgit Sommer in die Meditation für Frieden, Liebe und die Erde. Sie beginnt mit einem Zitat von David Wared, empfangen im April 2016 in Marokko:

Ich habe keine Wünsche für mich, doch habe ich Wünsche in mir.

Darf ich dir den Wunsch der Tiere nahe bringen?

Die Tiere möchten endlich frei sein und Frieden haben.

Ich habe keine Wünsche für mich, doch habe ich Wünsche in mir.

Darf ich dir den Wunsch der Erde nahe bringen?

Die Erde möchte deine Stille – deinen Frieden mit ihr.

Ich habe keine Wünsche für mich, doch habe ich Wünsche in mir.

Darf ich dir den Wunsch der Kinder nahe bringen?

Die Kinder wollen endlich spielen, nicht auf Kriegsschauplätzen – nicht auf verminten Böden.

Birgit Sommer verdeutlicht, dass der Weltfrieden in jedem Einzelnen beginnt, da sich Frieden immer von innen nach außen ausdehnt. Sie bittet die Teilnehmer, ihren eigenen Frieden zu machen. An diesem besonderen Abend nutzt die Gruppe die Eigenschaft des Wassers als Träger aller Information, um ihren Frieden und ihre Liebe zu allem Leben – besonders zu Mutter Erde – in die Welt zu transportieren. Alle Teilnehmer erspüren den Wert Liebe und den Wert Frieden in sich selbst, dehnen beides aus und übertragen diese dem Wasser des Rheins, damit dieses die Wünsche und Werte in die Welt trägt.

Diese Übertragung findet in heiligender Stille statt.In tiefem Berührtsein und Dankbarkeit zu allen Teilnehmern schließen Birgit und Dirk Sommer die gemeinsame Veranstaltung ab, so dass alle Mitwirkenden in ihrer hohen energetischen Schwingung verbleiben. Am Himmel zeigen sich beeindruckende Wolkenbilder mit einem wunderschönen Sonnenuntergang.Eine erfolgreiche energetische Arbeit endet, in Nachhaltigkeit für Mutter Erde und ihre Bewohner.

To top